Autor der Meldung

Wer die Wahl hat, ...


... hat die Qual." So lautet eine althergebrachte Redewendung. Gemeint ist hiermit wohl, dass es schwierig sein kann, eine Entscheidung zu treffen, wenn viele Alternativen zur Verfügung stehen. Die Wahl zu haben kommt in diesem Sprichwort also nicht allzu gut weg.


Wer die Wahl hat, ...

(News4Press.com) Die Qual der Wahl?

Ist es nun wirklich eine Qual, die Wahl zu haben? Ziehe ich den blauen oder den grünen Pullover an? Verbringen wir unsere Urlaub am Meer oder in den Bergen? Möchte ich lieber diesen oder jenen Beruf ergreifen? Investiere ich Geld oder Zeit für dieses oder jenes Projekt? Typische Alltagsfragen, die uns vor Entscheidungen stellen und uns somit die Wahl lassen.

Die "richtige" Wahl

Befassen wir uns im Folgenden mit einer der Grundannahmen des NLP (Neurolinguistisches Programmieren): "Jeder Mensch trifft im Rahmen seiner Möglichkeiten die richtige Wahl."
Wenn man es etwas präziser bzw. verständlicher ausdrücken möchte: "Jeder Mensch trifft im Rahmen seiner Möglichkeiten die ihm zu diesem Zeitpunkt bestmögliche Wahl." Diese Aussage impliziert, dass, selbst wenn das momentane Verhalten eines Menschen unangebracht oder gar inakzeptabel erscheint, dieser Mensch grundsätzlich das Potential in sich trägt, es beim nächsten Mal "besser" (z.B. angemessener, akzeptabler, sozialverträglicher, hilfreicher, zielförderlicher ...) zu machen.

Coaching: Die Wahl im Denken, Fühlen und Handeln

Geht es im Coaching und das Thema "Die Wahl haben" bzw. darum, in der nächsten Zeit die "bessere", also die hilfreichere, zielförderlichere Entscheidungen zu treffen, ist es gut, sich folgende oder ähnliche Fragen zu stellen:
Wie möchte ich mich in dieser oder jener Situation verhalten? Was möchte ich fühlen? Was denken? Selbst die Aussage "Wer die Wahl hat, hat die Qual" ist keine allgemeingültige Wahrheit, sondern eben nur ein Glaubenssatz, eine erlernte Überzeugung.
Durch facettenreiche Herangehensweisen an die individuellen Fragestellungen des Klienten kann der Coach dazu beitragen, die Wahlmöglichkeiten des Klienten zu erhöhen.

Experimentieren


Für den Klienten gilt nun, sich auf die Vorgehensweisen des Coaches einzulassen, im Folgenden die verschiedenen Möglichkeiten seines Denkens (Überzeugungen, Bewertungen) und den daraus sich ergebenden Gefühlen und Verhaltensweisen zu erkennen und diese dann im Alltag spielerisch zu erproben, auszuprobieren und hiermit zu experimentieren.

Fazit:
Wer die Wahl hat, hat mehr Möglichkeiten!




Weitere Pressemeldungen des Autors

RSS
Media-Center

Anmelden zum kostenfreien publizieren
Ticker für Webseiten
RSS Feed
API für Presseportale
Warum News4Press?
Mediendaten
Archiv
Firma / Impressum / Kontakt
Disclaimer
AGB
Datenschutz

Valid XHTML 1.0 Transitional