Autor der Meldung

Ohne eine gute Arbeitsatmosphäre geht nichts!


Auch in diesem Jahr haben wir den Fokus wieder auf die weichen Eigenschaften der Unternehmen
gelenkt. Zum zweiten Mal wurde dieser Abschnitt in der Berufsstart Studie »Attraktive
Arbeitgeber« abgefragt und zeigt einen gleichbleibenden Trend unter den Absolventen.


Ohne eine gute Arbeitsatmosphäre geht nichts!

(News4Press.com) Auch in diesem Jahr haben wir den Fokus wieder auf die weichen Eigenschaften der Unternehmen gelenkt. Zum zweiten Mal wurde dieser Abschnitt in der Berufsstart Studie »Attraktive Arbeitgeber« abgefragt und zeigt einen gleichbleibenden Trend unter den Absolventen.

Arbeitsatmosphäre

Die attraktivste sekundäre Eigenschaft ist bei den Studenten, Absolventen und Young Professionals immer noch die Arbeitsatmosphäre. Im Vergleich zu den Daten aus dem Vorjahr, haben prozentual noch mehr der Befragten das Betriebsklima als wichtig bewertet. Somit wird dieses Kriterium bei der Entscheidung des zukünftigen Arbeitgebers eine weiterhin ausschlaggebende Rolle spielen. Besonders kleine Unternehmen können mit einer öffentlichen Bewerbung des guten Betriebsklimas deutliche Pluspunkte bei den Jobsuchenden sammeln.

Viele Kleinunternehmen zeichnen sich oft durch flache Hierarchien und eine nahezu familiäre
Umgangsweise untereinander aus – Attribute die auch ein positives Betriebsklima ausmachen.

Benefits

Die Reihenfolge der sekundären Eigenschaften ähnelt der im Jahr zuvor fast komplett – eine
Ausnahme findet man jedoch bei den Benefits: Rund eineinhalbmal so viele Studienteilnehmer wie im Vorjahr haben das Benefitangebot als wichtig bewertet. Somit können die betrieblichen Sonderleistungen ihre Position von dem vorletzten Platz um einen Rang verbessern. Ein Trend der sich auch schon bei den primären Eigenschaften abgezeichnet hat – auch dort können die Sozialleistungen in diesem Jahr einen Zuwachs an Wichtigkeit verzeichnen.

Work-Life-Balance und Freizeitangebot

Neben den bereits genannten können noch fast alle weiteren Eigenschaften an Attraktivität
unter den befragten Akademikern dazugewinnen. Besonders nennenswerte Zuwächse gibt es dabei bei der Work-Life-Balance mit einer Steigerung von 8% und bei dem Freizeitangebot, dass sich dennoch weiterhin auf dem letzten Platz wiederfindet.

Die Studie kann über info@berufsstart.de angefordert werden.




Weitere Pressemeldungen des Autors

RSS
Media-Center

Anmelden zum kostenfreien publizieren
Ticker für Webseiten
RSS Feed
API für Presseportale
Warum News4Press?
Mediendaten
Archiv
Firma / Impressum / Kontakt
Disclaimer
AGB
Datenschutz

Valid XHTML 1.0 Transitional