Autor der Meldung

Mission: Stoppt die Emission / Massivhaus Lambertz setzt auf emissionsarme Baustoffe



Die Abgabe von Stoffen an die Außenwelt bezeichnet man gemeinhin als Emission. Emissionen schon an der Quelle zu beseitigen oder zumindest so weit wie möglich zu reduzieren, sollte daher für jedes Bauunternehmen an oberster Stelle stehen. Die Euskirchener Firma Massivhaus Lambertz setzt erfolgreich auf emissionsarme Baustoffe.

(News4Press.com) Euskirchen, 17.07.13 Die Abgabe von Stoffen an die Außenwelt bezeichnet man gemeinhin als Emission. Oft steht der Begriff speziell im Zusammenhang mit dem Ausstoß von Schadstoffen, aber auch Allergenen oder – in Form von Lärm – als Schallemission. Schädliche Emissionen gefährden die Gesundheit und mindern die Lebensqualität, was sich besonders heikel im Wohnbereich auswirkt, etwa, wenn Baustoffe der Emittent sind. Die Emissionen schon an der Quelle zu beseitigen oder zumindest so weit wie möglich zu reduzieren, sollte daher für jedes Bauunternehmen an oberster Stelle stehen. Die Euskirchener Firma Massivhaus Lambertz setzt erfolgreich auf emissionsarme Baustoffe.

Sand, Kalk, Zement und Wasser – das sind die natürlichen Zutaten für einen bemerkenswerten Baustoff: Porenbeton. Ein Baustein mit vielen Qualitäten: Neben besonders hoher Druckfestigkeit verfügt das Material über einen beachtlichen Dämmwert. Eine Wand aus Porenbeton ist besonders energiesparend und sorgt für gutes Raumklima – ohne zusätzliche Wärmedämmung.

Die mineralischen Bestandteile machen den Porenbeton zu einer ökologisch optimalen, nachhaltigen Substanz für umweltbewusstes Bauen. Da das Material aus vollkommen natürlichen Bestandteilen besteht und keinerlei chemische Zusätze enthält, besteht keine Emission von Reizstoffen – Allergiker können aufatmen. Ein besonderer Clou: Der langlebige, feuerfeste Werkstoff optimiert außerdem den Schallschutz und bietet sogar Schutz vor hochfrequenter Strahlung.

Bei den Bauobjekten der Firma Massivhaus Lambertz kommt der Porenbeton als Material standardmäßig zum Einsatz – das bedeutet umweltbewusstes Bauen und gesunden, entspannten Wohnkomfort bei höchster Objektqualität.



Über „Massivhaus Lambertz“

In seiner mehr als 10jährigen Geschichte hat das im Jahr 2001 gegründete Unternehmen „Massivhaus Lambertz“ weit über 100 Ein- und Zweifamilienhäuser realisiert, seit 2005 unter Integration des Bereichs Tiefbau. Unter den Kunden des Unternehmens befinden sich zahlreiche Kommunen. Die Leitung des Familienbetriebs obliegt Diplom-Bauingenieur Udo Lambertz sowie seinem beratend tätigen Vater. Udo Lambertz ist zudem Mitinhaber der Euskirchener Firma Solarpunkt, deren Geschäftsfeld der deutschlandweite Aufbau und die Wartung von Photovoltaik-Anlagen und Installation von Elektroanlagen ist. Neben der Fachkompetenz für Elektroanlagen und erneuerbare Energien garantiert Massivhaus Lambertz seinen Bauherren mit eigenem Fachpersonal für Innen- und Außenputz, Innenausbau und Fliesenarbeiten für gewerkübergreifende Qualität aus einer Hand.





Weitere Pressemeldungen des Autors

RSS
Media-Center

Anmelden zum kostenfreien publizieren
Ticker für Webseiten
RSS Feed
API für Presseportale
Warum News4Press?
Mediendaten
Archiv
Firma / Impressum / Kontakt
Disclaimer
AGB
Datenschutz

Valid XHTML 1.0 Transitional