Autor der Meldung

Kreditvergleichsrechner als Hilfe im Kreditdschungel?



Kreditvergleichsrechner werden Kreditsuchenden zunehmend als transparente, einfache Lösung angeboten, um sich im Dschungel des Kreditmarktes zurechtzufinden.

Geworben wird mit der einfachen Bedienung, der schnellen Auskunft und der dadurch geschaffenen Transparenz. Eine wahre Hilfe für Konsumenten möchte man meinen.

Sieht man sich die verschiedenen Rechner dann an, tauchen sofort viele Fragen auf? Was wird als Zinssatz herangezogen bzw. was ist in dem ausgewiesenen Zinssatz enthalten. Finden hier alle zusätzlichen Kosten (also z.B. auch die Prämien für eine zwingend abzuschließende Risikoversicherung) Berücksichtigung?

Auf welches Kundensegment bezieht sich die ausgewiesene Kreditrate? Wird hier als Kreditwerber ein Kunde mit durchschnittlicher Bonität angenommen, oder kann die Rate nur von jemandem mit Top-Bonität lukriert werden?

In Zeiten, wo Banken bei der Kreditvergabe unterschiedlichste Parameter berücksichtigen und neben dem Einkommen verschiedenste Daten in die Kreditentscheidung mit einfließen, ist es schwer vorstellbar, dass ein derart reduzierter Ansatz mehr als einen ungefähren Überblick bietet.

Die Praxis sieht jedenfalls so aus, dass bei fast allen Kreditrechnern im Internet mit der derzeit möglichen Topkondition gerechnet wird, die der breiten Masse aber nicht zugänglich ist. Das Ziel kann dann wohl nur sein neue Kunden zu bekommen ohne damit den Markt transparent widerzuspiegeln. Inwieweit also nun den Kreditsuchenden eine aussagekräftige, transparente Entscheidungsgrundlage geboten wird, sei dahingestellt.

Der Blog Finanzierungstipps widmet sich in seinen regelmäßigen Artikeln dem Thema Finanzierung.




Weitere Pressemeldungen des Autors

RSS
Media-Center

Anmelden zum kostenfreien publizieren
Ticker für Webseiten
RSS Feed
API für Presseportale
Warum News4Press?
Mediendaten
Archiv
Firma / Impressum / Kontakt
Disclaimer
AGB
Datenschutz

Valid XHTML 1.0 Transitional