Autor der Meldung

Jeden Tag etwas Gutes tun für seine Klienten



Das Team des Pflegedienstes „Gemeindeschwestern Schwabenicky GmbH“ leistet viel, wenn es um die Pflege und Betreuung seiner Klienten geht. Das geschieht unaufgeregt. Man könnte meinen, es ginge unter im täglichen Einerlei. Weit gefehlt aber, wenn man die fragt, die von dieser Arbeit profitieren – die Pflege-und Hilfsbedürftigen und deren Angehörige. Für sie ist das die wichtigste Meldung des Tages, dass der Pflegedienst Hilfe und Unterstützung gibt und ihnen so ein weitgehend normales Leben ermöglicht.

(News4Press.com)
Gesundheit, Pflege und Betreuung - nur drei Stichworte, die auch in den nächsten Wochen und Monaten nicht an Aktualität verlieren werden. Im Sondierungspapier von SPD und CDU/CSU nehmen sie einen besonderen Platz ein. Es sollen rund 8000 neue Stellen für Fachkräfte in Pflegeeinrichtungen geschaffen werden. Die Arbeitsbedingungen sollen sich weiter verbessern und es geht um eine Ausbildungsoffensive für künftige Pflegefachkräfte. Themen also, die zur rechten Zeit auftauchen. Die unmittelbaren Probleme aber lösen sie nicht. „Wir freuen uns, wenn künftig noch mehr getan wird, um die Pflege noch wirksamer zu machen. Trotzdem müssen wir heute handeln, mit dem Know-how und den Kräften, über die wir heute verfügen", sagt Annett Schwabenicky, eine der Inhaberinnen und Geschäftsführerinnen der „Gemeindeschwestern Schwabenicky GmbH“. Der Pflegedienst hat eine lange Tradition, wenn es um Erfahrungen in der Pflege und Betreuung von Klienten geht. Lange vor seiner Gründung im Jahr 1996 war Heidi Schwabenicky bereits in Ottendorf und Altmittweida als Gemeindeschwester tätig. Gemeinsam mit einer Kollegin gründete sie dann vor 22 Jahren ihren eigenen Pflegedienst. Später, nachdem ihre Kollegin auf eigenen Wunsch bereits ausgeschieden war, stieg ihre Tochter, Annett Schwabenicky mit in das Unternehmen ein. Annett Schwabenicky hat eine solide Ausbildung hinter sich gebracht, bevor sie die Verantwortung als Geschäftsführerin und Inhaberin an die Seite ihrer Mutter trat. Sie ist examinierte Krankenschwester, Fachwirtin im Gesundheits- und Sozialwesen, Praxisleiterin und Heimleiterin.

Pflegedienste unterscheiden sich nicht dadurch, dass sie sich bestmöglich beschreiben, sondern immer in dem, was sie von diesen Worten einlösen
Es gibt nicht viele Pflegedienste, die so effizient aufgestellt sind - in der personellen Verantwortung und in den Inhalten. Zunächst: Die "Gemeindeschwestern Schwabenicky GbmH" sind ein Familienbetrieb. Heidi Schwabenicky und Annett Schwabenicky sind die Inhaberinnen und zugleich die Geschäftsführerinnen. Wer nun glaubt, da ginge es gemütlich zu, man müsse es nicht so genau nehmen, der irrt. Die Atmosphäre ist familiär. Sicher. Aber eben auch mit einem Hintergrund: nämlich im Team offen und kritisch miteinander umzugehen, den Fokus stets auf das gerichtet, was beständig verbessert werden kann - die individuelle Pflege und Betreuung. „Wir geben jeder Mitarbeiterin und jedem Mitarbeiter die Möglichkeit, sich bei uns zu entwickeln, die eigenen Stärken weiter auszuprägen. Das ist unser Ansatz, den wir konsequent verfolgen und von dem alle letztendlich etwas haben - das Team und die zu Pflegenden und zu Betreuenden.“
Die „Gemeindeschwestern Schwabenicky GmbH" bildet selbst als Firma aus, und das schon seit vielen Jahren. Eine sehr gute Chance, nicht nur gut ausgebildete Pflegefachkräfte zu erhalten, sondern auch kontinuierlich solide Praxiskenntnisse anzueignen.

Individuell und in der Qualität solide - Fokus in der Pflege und Betreuung des Pflegedienstes

Schaut man sich den Leistungskatalog auf der Homepage an, so sollte man wissen: Das Team besteht nahezu aus examinierten Krankenschwestern und Altenpflegern. Ein Beleg für die Qualität, mit der der Pflegedienst „Gemeindeschwestern Schwabenicky GmbH“ agiert. Das trifft unter anderen auf die Altenpflege, die Krankenpflege oder die Betreuung in Sachsen zu. „Wer sich informieren will, der sollte uns kontaktieren. Wir geben gern Antworten darauf, was für den Klienten das richtige Maß ist, wie man Leistungen herunterbrechen kann - auf dessen individuellen Bedürfnisse und welchen Weg man in der praktischen Umsetzung gehen kann", sagt Annett Schwabenicky. Pflege ist nichts für Menschen, die auf schnelle Anerkennung und auf schnellen Erfolg aus sind. Für diejenigen Menschen, die nach einer Berufung in ihrem Leben suchen, aber schon.
Mehr: http://uwemuellererzaehlt.de/2017/10/17/gemeindeschwestern-schwabenicky-gmbh-stellt-sich-vor/

Kontakt:
Gemeindeschwestern Schwabenicky GmbH
Geschäftsführerinnen
Heidi Schwabenicky & Annett Schwabenicky
Schumannstraße 4-6
09648 Mittweida
Telefon: 03727 - 60 10 60
Telefax: 03727 - 60 10 69
Funk: 0172 - 363 77 00
0172 - 370 21 62
E-Mail: gemeindeschwestern@arcor.de
Homepage: www.gemeindeschwestern-mittweida.com

Dr. Uwe Müller ist freier Journalist und Autor.




Weitere Pressemeldungen des Autors


RSS
Media-Center

Anmelden zum kostenfreien publizieren
Ticker für Webseiten
RSS Feed
API für Presseportale
Warum News4Press?
Mediendaten
Archiv
Firma / Impressum / Kontakt
Disclaimer
AGB
Datenschutz

Valid XHTML 1.0 Transitional