Autor der Meldung

Erneuerbare Energien im Vergleich - die Spitzenreiter in der Energiewende



Verbraucher, die einen Gaswechsel oder Stromwechsel planen, profitieren von immer günstigeren Tarifen für umweltfreundliche Energien

Die 16 Bundesländer nehmen bei der Umsetzung der Energiewende eine Schlüsselposition ein. Spitzenreiter beim Ausbau erneuerbarer Energie sind laut einer im November 2017 veröffentlichten, von der AEE in Zusammenarbeit dem ZSW Baden-Württemberg und dem DIW Berlin beauftragten Vergleichsstudie die Bundesländer Baden-Württemberg, Bayern und Mecklenburg-Vorpommern. Die einzelnen Bundesländer haben jedoch verschiedene Schwerpunkte in Bezug auf Zielvorgaben in der Energiepolitik, Förderangebote und Vermeidung des CO2-Ausstosses.

Welche Länder tun am meisten für eine nachhaltige Energieversorgung?

Die Höchstpunktzahl im Ranking für Anstrengungen zur Nutzung regenerativer Energien erreicht Baden-Württemberg. Das Land liegt zusammen mit Thüringen und Nordrhein-Westfalen im Sektor Solarenergie sowie mit Hamburg und Bremen im Bereich Windenergie auf den vorderen Plätzen. Bei der Biokraftstoffkraftproduktion sowie der Anzahl von Erdgastankstellen steht Mecklenburg-Vorpommern weit oben. Bayern wurde insbesondere gut bewertet für Förderprogramme und Anstrengungen zur Systemintegration erneuerbarer Energien. Bis 2025 sollen vor allem Wasserkraft und Photovoltaik prägend sein.

Verbraucher, die einen Gaswechsel oder Stromwechsel planen, profitieren von immer günstigeren Tarifen für umweltfreundliche Energien, oft erheblich preiswerter als die Grundversorgung durch den örtlichen Anbieter. Eine vom Bundesministerium beauftragten Studie zufolge sind die Potenziale von Bioenergien trotz strengster Umweltkriterien hochgradig. Für Verbraucher ist Ökostrom und Ökogas daher eine umweltfreundliche, kostensparende Alternative.

Wie unterstützt ein Wechsel zu Ökogas und Ökostrom die Energiewende?

Ältere Strom- und Gasverträge bieten schon nach kurzer Zeit kein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis mehr. Ein Gaswechsel und Stromwechsel zu einem Anbieter für erneuerbare Energien ist daher sinnvoll. Die eSave (https://www.esave.de) GmbH ermöglicht Energieverbrauchern den einfachen Wechsel, optimiert Verträge und sichert durch das jährliche Ermitteln der Ersparnis langfristig die besten Tarife. Wechselwillige befürchten immer noch, dass Ökostrom wegen der hohen Investitionen in regenerative Energien zu teuer ist. Doch bedingt durch den stetig wachsenden Anteil von Ökostromanbietern sinken die Preise immer öfter unter die konventioneller Stromtarife. Bedingt durch die Energiewende und die dadurch sinkenden Umweltbelastungen kann jeder Einzelne zum Klimaschutz beitragen und zusätzlich viel Geld sparen.

eSave GmbH
Alexander Honold
Konstanzer Str. 70

78315 Radolfzell
Deutschland

E-Mail: info@esave.de
Homepage: https://www.esave.de
Telefon: +49 7732 8909387




Weitere Pressemeldungen des Autors


RSS
Media-Center

Anmelden zum kostenfreien publizieren
Ticker für Webseiten
RSS Feed
API für Presseportale
Warum News4Press?
Mediendaten
Archiv
Firma / Impressum / Kontakt
Disclaimer
AGB
Datenschutz

Valid XHTML 1.0 Transitional