Autor der Meldung

10 Tipps, die bei der Aufgabe des Zähneputzen von Kinder helfen!



10 Tipps, die bei der Aufgabe des Zähneputzen von Kinder helfen!

(News4Press.com)

Finden Sie heraus, warum Kinder, die ihre Zähne putzen wollen so selten sind. Es gibt diejenigen, die vorgeben, sie zu putzen, diejenigen die wegrennen und sich unter ihrem Bett verstecken und jene, die während des gesamten Prozesses einen solchen Wutanfall haben, dass man denkt die Welt geht zu Ende! Aber offensichtlich gibt es auch Kinder, die gerne ihre Zähne putzen ... obwohl sie tatsächlich vielleicht ein wenig mehr mit Wasser spielen, anstatt tatsächlich beim Zähneputzen zu sein ... Nur als kurze Anmerkung..


Aber weil, wie es nunmal ist, die kleinen Zähne müssen gut gebürstet werden, um Löcher und andere Boo-Boos zu vermeiden, sind hier einige nützliche Tipps, die Müttern und Vätern helfen sollen, Ihre Kleinen zu überreden bzw. ihnen bei dieser Aufgabe zu helfen.


  1. Verwendung einer weichen Zahnbürste, um das sensible Zahnfleisch nicht zu verletzen und die Auswahl dieser der Altersgruppe des Kindes anzupassen.  Sanftes bürsten, denn wenn der Prozess den Kindern weh tut, wird es noch schwieriger sein, sie beim nächsten Mal zu überzeugen. Für Babys gibt es spezielle Zahnbürsten, mit einem viel kleineren Bereich, um ihre Zähne zu putzen.

  2. Nur eine kleine Menge an Zahnpasta verwenden. Wenn man einmal schaut, haben die meisten Kinder- und Babyzahnbürsten einige farbige Haare in der Mitte, und dieser Bereich entspricht in der Regel der Menge an Zahnpasta, die man verwenden sollte.

  3. Der Kauf einer Zahnbürste oder eines Plastikbecher mit dem bevorzugten Charakter eines Kindes und hierdurch zu versuchen, eine lustige Zeit beim Zähne zu putzen zu schaffen.

  4. Kinder versuchen zulassen die Zahnbürste selbst zu halten und alles allein zu machen. Im ersten Schritt  wird zunächst nicht gut putzen werden, aber man weckt hierdurch das Interesse für den Prozess und das Kind kann über die Zeit hinweg lernen, wie man es besser macht.  Man kann beispielsweise versuchen, das es morgens oder nach einer Mahlzeit das putzen alleine vornimmt und dann sagen, dass Abends Mama und Papa an der Reihe sind die Zähne zu putzen  . Dadurch wird sichergestellt, dass die Zähne vor dem Schlafengehen gründlich geputzt werden.

  5. Kompromisse finden. “Mama putzt deine Zähne und du putzt Mama's”. Hierdurch kann man das  Zähneputzen zum Spassfaktor machen und als Eltern kann man die  Zähne des Kindes gründlich putzen.

  6. Eine Routine bereits ab dem Babyalter aufbauen. Putzen der Zähne morgens, abends und nach den Mahlzeiten. Vielleicht lohnt es sich nicht, es bereits von Anfang an so viel zu tun. Aber wenn der Prozess gut läuft, erhöht man die Häufigkeit und erklärt, dass man hierdurch die Zähne schützt. Wenn man den Prozess mit den ersten Baby Zähnen starten, wird es bereits  so schon eine ganz normale Sache für das Kind und wenn es ein bisschen größer ist und erkennt, was es tut, hat man eine einfachere Aufgabe vor sich. Natürlich gibt es die Tage, an denen man hören wirst, "Ich will meine Zähne nicht mehr waschen", aber es ist eine Phase. Die Gewohnheit wird sich einstellen und man muss nur sicherstellen, dass die Kinder ihre Zähne immer gut putzen.

  7. Zahnarztbesuche mit dem Kind, um Fragen zu klären die man selbst oder das Kind haben könnte. Die Zahnärzte von StarOfService bitten, sich die Zähne des Kindes anzuschauen. Das Kind soll sich bei dem Besuch des Zahnarztes wohlfühlen und diese  nicht mit etwas schmerzhaften assoziieren. Der Zahnarzt wird definitiv einige Tipps geben, wie das Kinde seine Zähne wie ein Erwachsener putzen kann. :)

  8. Man kann versuchen, dem Kind genau zu erklären, warum das putzen  seiner Zähne so wichtig ist und hierbei etwas mehr ins gehen. Man kann versuchen, Bilder Bilder von kleinen Kindern ohne zwei oder drei Zähne zu zeigen und erklären, dass dies geschieht, wenn es seine Zähne nicht gut putzt. Es ist zwar nur die halbe Wahrheit, das ist richtig, aber es kann dem Kind helfen, sich besser auf die Aufgabe des  Zähneputzens zu konzentrieren. Später, wenn es anfängt größer zu werden, kann man das Kind wissen lassen, dass, wenn die Babyzähne herausfallen, weil die neuen Erwachsenenzähne kommen :)

  9. Immer darauf achten, dass man die Aufgabe des putzens überwacht! Auch wenn das Kind sich die Zähne schon selbst putzen kann, sollten man mindestens einmal am Tag beim putzen anwesend sein, um sicherstellen, dass es seine Zähne richtig geputzt werden. Es gibt mehr und mehr Fälle von Karies bei Kindern unter 6 Jahren, daher müssen Eltern mehr überwachen, wie ihre Kinder ihre Zähne putzen...

  10. Ein Beispiel setzen. Wenn ein Kind nicht sieht, dass seine Eltern ihre Zähne putzen, wird es sich fragen, warum es dies tun muss, wenn Mama und Papa es nicht tun (auch wenn diese es ja tun). Kinder lernen durch Beispiele. Daher sollte man versuchen ein Beispiel zu setzen und seine Zähne mit dem Kind gemeinsam zu putzen. Eltern werden sehen, dass es einen großen Unterschied machen wird!


Abschließend kann ich nur empfehlen nicht zu verzweifeln, wenn der Prozess nicht wie erwartet vorangeht. Jedes Kind hat seinen eigenen Rhythmus. Und das Wichtigste ist, nicht aufzugeben und konsequent zu sein.

Nach der Gründung von Lucas Lambertini, Toni Paignant und Maël Leclair und dem
Start im November 2013, ist StarOfService unglaublich schnell gewachsen und
erwirtschaftet bereits Einnahmen über €150 Million jedes Jahr. Die
beliebtesten Kategorien sind Hochzeitsfotografie, Fotografie, Catering,
Friseur, Klempner, Anstreicher, Gesangsunterricht und Umzugsunternehmen.
www.StarOfService.de




Weitere Pressemeldungen des Autors

RSS
Media-Center

Anmelden zum kostenfreien publizieren
Ticker für Webseiten
RSS Feed
API für Presseportale
Warum News4Press?
Mediendaten
Archiv
Firma / Impressum / Kontakt
Disclaimer
AGB
Datenschutz

Valid XHTML 1.0 Transitional