Autor der Meldung

Ich schaffe das! - Wie man Krisen meistern kann (AUDIO)

Baierbrunn (ots) -

Anmoderationsvorschlag:

Hat man großen Kummer braucht man viel Trost, Zuspruch, und eine
ordentliche Portion Lebensmut. Wie man es schafft, sich in einer
schweren Lebensphase nicht entmutigen zu lassen, berichtet Max
Zimmermann.

Sprecher:

Opfer einer Straftat, eine schlimme Diagnose vom Arzt oder der
Verlust eines geliebten Menschen. Schicksalsschläge, die kaum
auszuhalten sind, und doch können einige Menschen besser mit Krisen
umgehen als andere, schreibt das Apothekenmagazin "Senioren
Ratgeber". "Wie kommt das?" haben wir Chefredakteurin Claudia Röttger
gefragt:

O-Ton Claudia Röttger: 21 Sekunden

"In Krisenzeiten hilft vielen Menschen eine positive
Lebenseinstellung und dass man sich vom Kummer nicht unterkriegen
lassen will. Es ist auch oft die Einsicht, dass Veränderungen zum
Leben dazugehören und man auf große Einschnitte einfach keinen
Einfluss hat. Akzeptiert man das Unabänderliche und schaut nach
vorne, kann das wirklich das Leben leichter machen."

Sprecher:

Sicher will jeder in einer schweren Lebensphase optimistisch in
die Zukunft schauen, aber woher soll man die Kraft nehmen?

O-Ton Claudia Röttger: 18 Sekunden

"Natürlich ist man verzweifelt und hat düstere Gedanken, die man
auch zulassen sollte. Es gibt einem aber innere Kraft, wenn man sich
den Humor bewahrt und Freude und Liebe zulässt. Selbst wenn es nur
kurze Momente sind. Diese sollte man bewusst genießen und sich daran
erinnern, wenn es einem schlecht geht."

Sprecher:

In so einer Ausnahmesituation fühlt man sich oft alleine. Wer kann
einem in diesen schweren Zeiten beistehen?

O-Ton Claudia Röttger: 21 Sekunden

"Freunde, Nachbarn, auch die Familie sind ganz wesentlich, um zu
wissen, dass man nicht alles alleine durchstehen muss. Selbst wenn
man die Hilfe nicht annimmt, ist es einfach ein gutes Gefühl, es tun
zu können. Außerdem gibt es verschiedene Organisationen und
Onlineportale, die gute Hilfestellung leisten, wie zum Beispiel der
"Weisse Ring" für Opfer von Straftaten."

Abmoderationsvorschlag:

Es ist tröstlich zu wissen, dass man sich bis ins hohe Alter eine
positive Lebenseinstellung aneignen kann, berichtet der Senioren
Ratgeber und so das Leben leichter machen kann.



Pressekontakt:
Katharina Neff-Neudert
Tel. 089 / 744 33 360
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de

Original-Content von: , übermittelt durch news aktuell



Druckansicht  |  Senden  |  Bookmark  |  Beanstanden

Weitere Pressemeldungen des Autors


RSS
Media-Center